Wie erhalte ich mehr Zusagen für meine Facebook Veranstaltung?

Seit dem Facebook in den Veranstaltung die „Vielleicht“ Liste durch die „Interessiert“ Liste ersetzt haben landen Nutzer auf Facebook wenn sie zum Beispiel in der Timeline deinem Event „joinen“ nicht mehr automatisch in den Zusagen sondern werden lediglich als „Interessiert“ aufgelistet. Früher war das noch anders. Dadurch sind bei vielen Veranstaltungen die Zusagen Zahlen dramatisch gesunken und für viele Veranstalter bei denen die Zusagenzahl eine erhebliche Rolle für die Außenwirkung ihrer Veranstaltung und somit auch auf die echte Gästezahl ihres Events.

Um dem entgegen zu wirken hab ich einen kleinen Tipp für euch:

Packt in jede eurer Veranstaltung ein kleines Gewinnspiel in dem ihr z.B. Freikarten, Freiverzehr, Gästeliste oder Flaschen verlost. Als Teilnahmebedingung gebt ihr an das die Leute etwas bestimmtes, zum Beispiel den Hashtag oder den Namen eurer Veranstaltung, in die Veranstaltung posten und Zusagen sollen. Dadurch wird eure Veranstaltung schon mal viel Viraler. Zusätzlich solltet ihr noch alle Einträge in eurer Veranstaltung mit einem Satz beantworten der zum Beispiel so lauten könnte: „Danke für deine Teilnahme! Bitte achte darauf das du Zusagen ausgewählt hast damit deine Teilnahme gültig ist“. Denn viele User posten zwar in die Veranstaltung klicken aber oft nur auf Interessiert oder teilweise noch nicht einmal das so dass eure Zahlen nicht steigen.

Der neue App Trend: Jodel

Der neue Star am App Himmel der Jugendlichen: Jodel

Die App wurde ursprünglich als „Campus Talk“ für Studenten entwickelt und ist eine Art anonymes Twitter auf dem man Texte oder Bilder posten kann. Diese Posts werden von den Usern „Jodel“ genannt. Zusätzlich kann man für seinen Jodel noch eine Farbe auswählen. Man selbst bekommt alle Jodel aus 10 Kilometer Umkreis angezeigt.

Die Besonderheit bei der App: Sie ist komplett Anonym. Man kann in den Kommentaren eines Posts lediglich den Poster des Beitrags erkennen da er durch das Kürzel „OJ“ (Original Jodler) gekennzeichnet ist.

Werbemöglichkeit seitens des Betreibers sind bis jetzt noch nicht vorhanden.

Wer dort werben möchte kann dies nur dadurch tun in dem er selber postet. Doch Vorsicht! Die Jodel Community ist sehr aufmerksam und sollte ihnen dein Post nicht gefallen oder sollte er offensichtliche Werbung sein wird er downgevotet und findet schnell vom Bildschirm.

Wie lade ich alle meine Freunde in eine Facebook Veranstaltung ein ohne App? (Google Chrome)

Das geht ganz einfach!

  1. Ihr geht auf die Facebook Veranstaltung zu der ihr einladen wollt.
  2. Ihr klickt auf einladen.
  3. Ihr wechselt links auf „Alle Freunde“
  4. Ihr scrollt bis nach unten bis alle Freunde geladen sind.
  5. Ihr öffnet oben rechts auf den drei Punkten im Browser das Menü und wählt unter „weitere Tools“ die Entwicklertools aus.
  6. Nun öffnet sich rechts ein Fenster in dem ihr oben auf „Console“ klickt.
  7. Ihr fügt nun unten in die Kommandozeile folgenden Code ein und klickt Enter

    javascript:var inputs = document.getElementsByClassName(‚_1pu2‘); for(var i=0;i<inputs.length;i++)
    { inputs[i].click(); }

Fertig! 🙂

So richtet ihr fast kostenlos euren eigenen WhatsApp Newsletter ein.

Immer mehr Clubs & Veranstalter aber auch Zeitungen, Magazine und ähnliche bieten ihren eigenen WhatsApp Newsletter an. Dieser lässt sich zum Beispiel über WhatsBroadcast realisieren doch da ist man zum aktuellen Zeitpunkt erst ab 49€ monatlich dabei. Das ist für viele die den Service nur in kleinerem Rahmen nutzen wollen zu teuer.

Alternativ dazu zeige ich heute wie ihr ohne laufende Kosten euren eigenen WhatsApp Newsletter einrichtet. Dafür braucht ihr:

  • ein WhatsApp fähiges Handy
  • WLAN
  • SIM Karte (Prepaid reicht)
  • WhatsApp
  • Optional einen Computer mit WebWhatsApp

Am besten legt ihr euch für diese Sache ein extra Handy zu das ihr nur für diesen WhatsApp Newsletter nutzt. Je nach dem auf wie viele Kontakte ihr abzielt reicht bis 500 Kontakte bestimmt ein einfacheres Handy sollten es aber deutlich mehr Kotankte werden solltet ihr euch schon ein leistungsfähigeres Handy suchen.

Auf dem Handy ladet ihr euch WhatsApp runter und aktiviert es mit der Nummer eurer SIM Karte. Das ist nun die Nummer eures WhatsApp Newsletters.

Wenn es euch reicht das ihr den Newsletter nur dann bedienen könnt wenn ihr WLAN habt holt ihr am besten auch nur eine Prepaid SIM Karte um kein Geld zu verschwenden. Ihr solltet nur darauf achten das ihr alle 2 Jahre mal 10€ aufladet damit die Karte nicht gesperrt wird.

Nun könnt ihr mit eurem WhatsApp Newsletter werben: Damit eure Kunden oder Gäste sich anmelden können müssen sie eine Nachricht z.B. „NEWSLETTER DISCO“ per WhatsApp an euch schicken und ihr bestätigt das mit der Nachricht „Danke! Deine Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich! Bitte lasse unsere Handynummer gespeichert damit du unseren Newsletter empfangen kannst!“ Warum die Leute die Handynummer gespeichert lassen müssen erkläre ich gleich.

Nun speichert ihr die Kontakte in eurem WhatsApp Handy nach einem Muster. Der erste Kontakt heißt „A001“, der zweite „A002“ und so weiter. Das ganze bis 256 und dann fangt ihr wieder mit „B001“ an. Die Kontakte fügt ihr jetzt zu Broadcast Listen hinzu. Mit Broadcast Liste A fangt ihr an und fügt dort die A Kontakte hinzu. Jede Broadcast Liste kann maximal 256 Kontakte erfassen.

Wenn ihr euren Newsletter nun verschicken wollt schickt ihr ihn einfach an die Broadcast Listen. Und deswegen ist es wichtig das die Personen eure Handynummer eingespeichert haben denn Nachrichten die per Broadcast Listen verschickt werden kommen nur dann an wenn der Empfänger euch als Kontakt gespeichert hat.

Die Snapchat Schnitzeljagd

Ihr wollt bei euren Gästen/Kunden mal mit einer etwas aufregenderen Kampagne mehr Aufmerksamkeit erreichen? Wie wärs dann mal mit einer Snapchat Schnitzeljagd.

Das Prinzip ist ganz einfach: Ihr postet auf Snapchat Tipps die die Leute zu einem bestimmten Ort führen wo sie dann entweder den Gewinn oder etwas was sie später gegen einen Gewinn eintauschen können vorfinden.

Ich hab das als Beispiel bei dem Jubiläum eines Clubs durchgeführt. Wir haben uns mehrere Smirnoff Flaschen genommen und diese mit Goldlack besprüht. Die ganze Aktion haben wir vorher bei Facebook angekündigt mit der Angabe an welchen Tagen wir die Flaschen jeweils verstecken aber ohne genaue Zeitangabe so das die Leute in diesem Zeitraum öfters unsere History bei Snapchat aufrufen mussten. Wir haben dann immer ca. 6-10 Fotos/Videos gepostet und die Flaschen wurden immer sehr schnell gefunden (Immer spätestens nach 20-30 Minuten). Wenn ihr also schon viele Follower habt könnt ihr das ganze ruhig relativ schwer gestalten. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt immer knapp 300 Views nach 24 Stunden auf unseren Snaps.

Die Flaschen konnte man dann bei unserer Jubiläumsparty gegen den jeweiligen Gewinn eintauschen. Zum Beispiel: Freiverzehr, 1 Liter Flaschen oder ein Jahr freier Eintritt. In die Flaschen haben wir auch immer eine Flaschenpost gepackt auf der Stand was die jeweilige Person gewonnen hat und wo er es einlösen muss.

Wie erhalte ich mehr Snapchat Follower?

Der wesentliche Unterschied von Snapchat zu zum Beispiel Facebook ist das gepostet Inhalte dort in der Regel nicht viral werden und sich nicht von selbst exponentiell verbreiten.

Um mehr Follower zu erhalten müssen sie entweder Ihren Snapchat Nutzernamen oder den sogennanten „Snapcode“ verbreiten.

Nun kommen wir aber zu ein paar Möglichkeiten um schnell mehr Follower auf dem eigenen Snapchat Account zu bekommen.

Kontakte per Handynummer adden

Wählen sie nach dem sie die Snapchat App gestartet haben den Menüpunkt „Freunde adden“ und dann „Aus Kontakten adden“ aus. Nun sehen sie unter dem Punkt „Snapchatter in meinen Kontakten“ alle Kontakte aus ihrem Handy die einen Snapchat Account besitzen. Wenn sie bei diesen Kontakten jetzt auf „+ Adden“ drücken erhalten die Kontakte eine Benachrichtigung das Sie von ihnen hinzugefügt wurden und bekommen die Möglichkeit sie ebenfalls zu adden. Dabei sollten sie darauf achten das Sie einen Nutzernamen oder ein Profilbild gewählt haben unter dem ihre Kontakte sie zuordnen können. Das ganze können sie mit einem Account auf mehreren Handys durchführen. So können sie sich zum Beispiel auch die Kontakte ihrer Mitarbeiter oder Promoter die viele Personen aus Ihrer Zielgruppe oder Stammgästen in ihrem Handy abgespeichert haben.

Follower per Snapcode sammeln

Ein weiterer Weg wie ihr mehr Follower auf Snapchat erreichen könnt ist der Snapcode. Er ist vergleichbar mit einem QR Code ist jedoch nur mit der Snapchat App lesbar. Euren eigenen Snapcode könnt ihr hier herunterladen. Den weißen Geist in der Mitte könnt ihr nach euren Wünschen bearbeiten aber den Rest solltet ihr so belassen damit der Snapcode funktioniert. Die User können den Snapcode auf zwei Wegen einlesen. Zum einen mit der Kamera wenn sie die Snapchat App geöffnet haben. Dazu muss man einfach den Finger auf dem Snapcode auf dem Bildschirm gedrückt halten. Die zweite Methode ist einfach mit der Snapchat App ein Foto auf dem Handy auf dem der Snapcode zu sehen ist zu öffnen.

Doch wo platziere ich meinen Snapcode? Das geht zum einen einfach Online zum Beispiel als Post bei Instagram oder als Profilbild auf eurer Facebook Seite oder eurem Profil. Aber auch auf Flyern könnt ihr euren Snapcode platzieren und so neue Follower sammeln. Viel interessanter  als die genannten Möglichkeiten ist jedoch die Platzierung auf Gegenständen die eure Gäste/Kunden nutzen. Zum Beispiel auf Verzehrkarten oder ähnlichem. Jedoch solltet ihr darauf aufpassen das ihr keine Runden Gegenstände nutzt da dort der Snapcode schnell nicht mehr lesbar ist.

Achtung! Wenn ihr auf „Hol dir einen neuen Snapcode“ klickt wird euer alter Snapcode gelöscht! Das heißt wenn ihr ihn vorher auf Flyer oder Aufkleber gedruckt habt kann man ihn nicht mehr einlesen und ihr könnt somit die alten Sachen nicht mehr nutzen.